Archiv für November 2011

SV Grün-Weiß Siemerode 1:1 FSV Preußen

27. November 2011
14. Spieltag Landesklasse Nord
Sportplatz Siemerode

Die frühe Führung durch Martin Fiß hatte lange Bestand. Aufopferungsvoll verteidigte man den Vorsprung, ehe einer der vielen Eckbälle im Tor landete. Robert Walter gab sein endgültig letztes Spiel für seinen Verein. Schön dich noch einmal im Preußen-Dress gesehen zu haben!
Wir konnten heute mit der Mitfahrerzahl zufrieden sein. Der Support hatte einige Hänger und einige Höhepunkte, wurde gegen Ende spielbezogener.

http://img585.imageshack.us/img585/2203/img0380s.jpg

http://img444.imageshack.us/img444/4725/img0391xp.jpg

http://img404.imageshack.us/img404/6595/img0428il.jpg

Alle zum Spitzenreiter!

Wenn es am Sonntag für die Geuß-Elf nach Siemerode geht, gibt es beim Spitzenreiter nichts zu verlieren. Wird nach der bitteren Heimpleite gegen Discosee eine Überraschung gelingen? Scheißt auf Advent und folgt den schwarz-weißen Farben ins Eichsfeld!

http://img705.imageshack.us/img705/1096/siemerode.png

FSV Preußen 0:3 FC Gebesee 1921

19. November 2011
13. Spieltag Landesklasse Nord
Stadion der Freundschaft

Deutlich verlor man das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten.
Zum dritten Mal in dieser Saison gabs kein organisierten Support. Die Gruppe macht eine schwere Phase durch. Ohne Bilder.

Endlich wieder Fußball!

Nach 2 Wochen Pause steigen unsere Kicker in die Endphase (noch 3 Spiele) der Hinrunde ein. Es besteht immer noch die Möglichkeit vorm Winter in die Spitzengruppe hineinzustoßen. Mit Gebesee wartet dabei ein Topteam auf unsere Equipe. Hoffen wir, dass es gelingt die positive Bilanz seit dem Wiederaufstieg (2S-1U-1N) weiter zu verbessern. Also Samstag 13.30 gilt es! 11 Freunde müsst ihr sein!

http://img5.imageshack.us/img5/9701/gebeseeflyer.png

LSG Blau-Weiß Großwechsungen 1:1 FSV Preußen

6. November 2011
12. Spieltag Landesklasse Nord
Sportplatz an der Aue

Nach Führung durch Martin Fiß und Spiel auf ein Tor musste man sich mit einem Unentschieden in Großwechsungen begnügen.
Da unsere Gruppe wieder einmal komplett unterbesetzt war, verzichteten wir erneut auf organisierte Unterstützung. Das ein oder andere Lied wurde mit dem restlichen Preußenanhang zum Besten gegeben. Von Heimseite gabs ein wenig Gepöbel, welcher traurigerweise im „U-Bahn-Lied“ endete. Sicher wissen einige Menschen im Vollrausch nicht was sie singen, doch ist es bedenklich, wenn man das zweite mal binnen 8 Tagen auf einem Sportplatz rassistisch beleidigt wird.

http://img444.imageshack.us/img444/2868/img9173j.jpg

http://img193.imageshack.us/img193/7838/img9156c.jpg

http://img403.imageshack.us/img403/3177/img9136u.jpg