Archiv für Mai 2011

FSV Preußen 6:2 FSV Wacker Nordhausen II

In einer einseitigen Partie zeigte die Wacker-Reserve, dass sie zurecht auf einem Abstiegsplatz steht. Ohne Mühe ging der FSV Preußen durch 3 Tore von Martin Fiß und dem Debüt-Tor von Carsten Krumbein Allez Allez in die Halbzeit. Nicht nur für die Mannschaft erwies sich diesmal der erste Durchgang als der Bessere. In einem besser besetzten Block als noch die Spieltage zuvor, konnten wir mit dem Support der 1. HZ vollauf zufrieden sein. In Halbzeit zwei konnte weder auf dem Rasen noch auf den Rängen die Spannung hochgehalten werden und so ließ man es locker mit 6:2 austrudeln. Pascal Steinmetz und Maik Junghans mit einem wunderschönen Freistoßtreffer markierten die restlichen Preußen-Tore. Damit hat man sich alle Chancen auf den Bronzerang bewahrt.

http://img847.imageshack.us/img847/5387/dscf1902.jpg

http://img594.imageshack.us/img594/5038/dscf1900c.jpg

http://img30.imageshack.us/img30/9809/dscf1889k.jpg

Der Endspurt beginnt!!!

Die Saison ist noch lange nicht vorbei. 3 Spiele stehen auf dem Restprogramm zur ungeliebten Sommerpause, in der für jeden genügend Zeit sein wird um sich zurück zu lehnen. Da vermutlich viele Preußen-Infizierte am ersten Wochenende nach der Saison ihre fußballfreie Zeit verfluchen und sich den Start der neuen Saison herbeisehnen werden, blasen wir zum Saisonendspurt 2010/2011! Nochmal 3 Spiele alles geben, 270 Minuten bangen und weinen, 6 Halbzeiten hoffen und fluchen und vor allem unendlich viele geile Momente mit den Leuten erleben, mit denen ihr die ganze Saison schon durch Dick und Dünn gegangen seid! Erhebt eure faulen Ärsche und peitscht die Jungs zum 3. Platz. ;-)

http://img832.imageshack.us/img832/2343/nordh.png

SG Wartburgstadt/ Lok Eisenach 1:1 FSV Preußen

Was für ein geiler Punktgewinn im Wartburgstadion! Nach dem die erste Hälfte mal wieder verpennt wurde und Ante Mitrovic nach schöner Kombination zum 1:0 für den Favoriten einschob, kamen unsere Jungs wie immer wie verwandelt aus der Kabine und erspielten sich gute Möglichkeiten. Lars Ottmer erwies sich zudem als sehr guter Ersatz für den verletzten Stammkeaper Matthias Seifert. In der letzten Aktion des Spiels belohnten sich die Preußen für ihre erneut hohe Moral und Nico Fritz nutzte eine Junghans-Flanke zum glücklichen, aber verdienten Punktgewinn.
Mit insgesamt zu wenig Personal reiste unsere Gruppe nach Eisenach. Der Support war mäßig. Das schöne Stadion, die gute Akkustik und natürlich der späte Ausgleich ließen die Preußenherzen jedoch höher schlagen. Mit dem Spruchband „WABU-TV STATT SKY, WIR SIND DABEI!!!“ zollte man dem Eisenacher Hobby-Journalisten Matthias Klaß Respekt für seine wöchentlichen Berichte von den Spielen der Wartburgstädter. Zu sehen sind diese unter: Wabu-TV

http://img824.imageshack.us/img824/2303/dscf1647fb.jpg

http://img268.imageshack.us/img268/8266/dscf1653w.jpg

http://img40.imageshack.us/img40/6167/dscf1676h.jpg

http://img717.imageshack.us/img717/9553/dscf1669v.jpg

http://img810.imageshack.us/img810/9004/93629476.jpg

http://img687.imageshack.us/img687/330/dscf1688s.jpg

Auf in die Wartburgstadt!!!

Samstag geht’s für unsere Elf zum Klassenprimus nach Eisenach. Dafür stellt der Verein einen Bus, in dem Mannschaft und Fans zusammen anreisen. Eine Fahrkarte kostet 5€. Gespielt wird im großen Wartburgstadion und wie es scheint, ist dies die letzte Möglichkeit für unbestimmte Zeit einen Kick des FSV Preußen in diesem Ground zu bestaunen. Dabei soll einer verfrühten Aufstiegsfeier von Albert’s Millionentruppe ein Strich durch die Rechnung gemacht werden. Treffpunkt für alle Spielverderber ist am Samstag um 12.30 Uhr am Stadion der Freundschaft.

http://img855.imageshack.us/img855/8082/eisenach.png

Für alle die nicht an ein Wunder an der Wartburg glauben: Oliver Zitschke wagte in der Rubrik „Damals …“ nochmals einen Blick zurück in den Herbst 2003. „Zitschki“ wird am Samstag auch an Bord sein, wenn es für die Preußenkrieger heißt: „Mission Impossible“

FSV Preußen 1:1 FC Gebesee

In einem ausgeglichenen Spitzenspiel auf gutem Niveau genügte ein Tor von Norbert Lenz nicht zum Heimsieg. 4 Spiele in 16 Tagen zehrten merklich an den Kräften der Mannschaft, die alle Chancen auf Bronze wahrte. Zum ersten mal in dieser Rückrunde war Robert Scholz wieder an Bord. Willkommen zu Hause Scholle!
Den Support kann man am besten mit „beschissen“ beschreiben. Die vielen Ausfälle konnten zu keiner Zeit kompensiert werden. Es gibt eben so Tage, da läuft nicht viel zusammen. Mund abwischen und weiter!
Abends war man zur Saisonabschlussfeier unserer Freunde, den Handball-Männern vom Thüringer HC, geladen. In der Salza-Halle nutzte man die gute Akkustik und drehte beim Support voll ab. Die Jungs dankten uns dies mit dem ersten Sieg seit 8 Spielen. Danach gabs viele Freigetränke und gesangliche Duelle der Extraklasse. Zum spontanen Handballmatch ohne Regeln (wer kennt die schon?!) konnte kein Sieger ermittelt werden. Riesen Dank für eure Einladung und den geilen Abend. Gute Freunde kann niemand trennen! Unsere Gruppe besucht ab und zu die Spiele der Männer, hat jedoch keinen Bezug zum Frauenhandball.

http://img859.imageshack.us/img859/1064/dscf1618.jpg

http://img710.imageshack.us/img710/8406/dscf1623ui.jpg

http://img683.imageshack.us/img683/8318/dscf1627k.jpg